A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Balloninstabilität

Aufblähinstabilität, englisch ballooning instability, Form der Rilleninstabilität, die im Tokamak und im Stellarator auf der Torusaussenseite, an der die Feldlinienkrümmung ungünstig ist, auftreten kann und dort zu einer wulstartigen Ausbeulung des Plasmas führt. Die Notwendigkeit, die Ballooninstabilität zu vermeiden, bestimmt im Tokamak und im Stellarator das Betalimit, d.h. den maximal erreichbaren Plasmadruck bei vorgegebener Magnetfeldstärke.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ballonastronomie
Ballonreifen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Strahlungsemitter-Bauelement | Gennes | Inertgase

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen