A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Beleuchtungsstärke örtliche Gleichmäßigkeit der

1. Verhältnis der maximalen (Ema) bzw. der minimalen (£miJ Beleuchtungsstärke zur mittleren (E,J Beleuchtungsstärke auf einer konkreten Fläche in einer Ebene. Die ö. G. d. B. dient zur Bewertung der Beleuchtungsstärkeverteilung durch die Kennziffern Die ö. G. d. B. ist abhängig von der Lichtstärkeverteilung und der Anordnung der Leuchten. Bei Innenraumbeleuchtungen haben die Reflexionsgrade der Raumbegrenzungsflächen großen Einfluß auf die ö. G. d. B. 2. Verhältnis der Arbeitsplatzbeleuchtungsstärken zwischen benachbarten Arbeitsplätzen mit gleichen Sehaufgaben innerhalb eines Raums bzw. einer Raumzone (Gleichwertigkeit). 3. Verhältnis der mittleren Beleuchtungsstärken auf Nutzebenen benachbarter Räume bzw. Verkehrszonen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Beleuchtungsstärke
Beleuchtungsstärke halbzylindrische

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : STTL | B-Physik | Ultraschallithotripsie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen