A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Bennet-Loch

lokales Minimum in der Besetzung N(Bennet-Lochz) der Geschwindigkeitsverteilung eines Teilchenensembles, das durch Lochbrennen zustande kommt. Nicht alle Teilchen eines thermischen Gases können durch eingestrahltes, quasimonochromatisches Laserlicht elektronisch angeregt werden: Obwohl alle (identischen) Teilchen dasselbe Niveauschema besitzen, ,sehen` sie wegen ihrer unterschiedlichen Geschwindigkeiten Bennet-Lochz und aufgrund des Doppler-Effekts unterschiedliche Laserwellenlängen, so dass nur der Teil des Teilchenensembles mit der passenden Geschwindigkeit Bennet-Loch¢  aus dem unteren Niveau i in das obere Niveau k angeregt werden kann. In der graphischen Auftragung der Besetzungsverteilungen des unteren Niveaus kommt es dadurch zum Bennet-Loch. Obwohl ein einzelner Laser ein Bennet-Loch brennt, ist der Nachweis nur durch einen zweiten Laserstrahl möglich, wie beispielsweise mit der Sättigungsspektroskopie.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Benetzungswärme
Benzin

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Translation | Myonenspinresonanz | akustooptische Effekte

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen