A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Bingham-Körper

in der Modelldarstellung der Rheologie ein Material, das sich aus einem viskosen Anteil (Newtonscher Körper) und einem plastischen Anteil (St.-Venantscher Körper) in Parallelanordnung aufbaut. Diese Zusammenstellung ist nur für den Fliesszustand gültig. Zieht man das gesamte Verformungsgeschehen in Betracht, und setzt man ein elastisches Verhalten unterhalb der Fliessgrenze voraus, dann muss ein elastischer Anteil (Hookescher Körper) in Reihenanordnung hinzugefügt werden. Unterhalb der Fliessgrenze verhält sich das Material elastisch. Oberhalb der Fliessgrenze bleiben die elastischen Anteile unverändert. Die aufgebrachte Kraft muss hier gleichzeitig den plastischen und viskosen Reibungsanteil überwinden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Bingham
Bingham-Zahl

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Vollastbegrenzung | Stereomikroskop | Galvanostegie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen