A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Blaue Liste

Wissenschaftsgemeinschaft Blaue Liste (WBL), seit 1997 Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz (WGL), ein Zusammenschluss wissenschaftlich, rechtlich und wirtschaftlich eigenständigen Forschungs- und Dienstleistungseinrichtungen. Sie versteht sich als Koordinationsstruktur und öffentliche Repräsentanz für ihre Mitgliedsinstitute. Die WGL ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Berlin-Charlottenburg und einer Geschäftsstelle in Bonn.

Derzeit umfasst die Blaue Liste 77 Institute mit etwa 10 000 Mitarbeitern und einem Fördervolumen von etwa 1,3 Mrd. DM (1996). Sie gliedert sich in die fünf Bereiche

-Geisteswissenschaften und Bildungsforschung,

-Wirtschafts-, Sozial- und Raumwissenschaften,

-Lebenswissenschaften,

-Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften,

-Umweltwissenschaften.

Die in der Blauen Liste zusammengeschlossenen Institute arbeiten überwiegend im Aufgabenfeld zwischen Grundlagenforschung und anwendungsorientierter Forschung. Mit ihrer Arbeit wenden sich die Institute an die drei Zielgruppen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft. Besonders mit letzteren wollen sie im Vorfeld künftiger Technologien den Weg zu neuen Produkten bereiten.

Blaue Liste (Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz): Die Institute der Sektion D (Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften).

Institut

 

Abkür-
zung

Standort

Mitarbeiter/ Wissenschaftler

Jahresetat (Mio. DM)

Fachinformationszentrum Chemie GmbH

FCH

 Berlin

»100/»60

16

Fachinformationszentrum Karlsruhe

FIZKA

Eggenstein-L
eopoldshafen

344/100

54,6

Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik

FBH

Berlin-Adlershof

105/55

19,8

Forschungszentrum Rossendorf e.V.

FZR

Dresden

 

 

Heinrich-Hertz-Institut für Nachrichtentechnik Berlin GmbH

HHI

Berlin

242/152

49,7

Institut für Erdöl- und Erdgasforschung

IfE

Clausthal-
Zellerfeld

94/30

8,8

Institut für Festkörper- und Werkstofforschung Dresden

IFW

Dresden

241/100

42,9

Institut für Halbleiterphysik GmbH

IHP

Frankfurt/Oder

147/59

30

Institut für Kristallzüchtung

IKZ

Berlin-Adlershof

53/27

10,3

Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie

MBI

Berlin-Adlershof

190/105

24,4

Institut für Oberflächenmodifizierung

IOM

Leipzig

93(48)/50(28)

8,7

Institut für Polymerforschung Dresden e. V

 IPF

Dresden

230/116

26,5

Institut für Spektrochemie und angewandte Spektroskopie

ISAS

Dortmund

135/47

14,7

Institut für Niedertemperatur-Plasmaphysik

INP

Greifswald

80/30

8

Paul-Drude-Institut für Festkörperelektronik

PDI

Berlin

62/27

11

Universitätsbibliothek Hannover und Technische Informationsbibliothek

TIB

Hannover

241.5/24.5

22,4

Weierstrass-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik

WIAS

Berlin

85/55

12

Institut für Atmosphärenphysik

IAP

Kühlungsborn

32/17

7,9

Kiepenheuer-Institut für Sonnenphysik

KIS

Freiburg

40/21

5,7

Astrophysikalisches Institut Potsdam

AIP

Potsdam

120/80

14

 

1) (1998)

 

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Blaubrenner
Blauverschiebung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Morgenstern | Hebung, kapillare | Pumpenelement

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen