A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Bruchzähigkeit

der kritische Wert des Spannungsintensitätsfaktors, bei dem ein vorhandener Riss (Risse) sich instabil ausbreitet und zum Bruch des Werkstoffes führt (Ermüdung). Die Bruchzähigkeit hängt nicht von der Geometrie des Werkstoffes, jedoch von der Rissöffnungsart ab.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Bruchspannung
Brueckner

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : indirekter Prozess | Schwefeldioxid | reactio

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen