A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

C-Parität

das Verhalten der Wellenfunktion eines Systems, z.B. eines Elementarteilchens, unter der diskreten Symmetrietransformation C (charge conjugation, deutsch Ladungskonjugation), bei der die Vorzeichen sämtlicher ladungsartiger Quantenzahlen, z.B. elektrische Ladung, Baryonenzahl usw., umgedreht werden. Mit Ausnahme der schwachen Wechselwirkung lassen die fundamentalen Wechselwirkungen die Quantenzahl der C-Parität unverändert (C-Symmetrie). Das Verhalten eines Systems unter der C-Transformation lässt sich in der Regel aus allgemeinen Prinzipien vorhersagen und erlaubt die Formulierung von Auswahlregeln, die insbesondere in der Elementarteilchenphysik eine grosse Bedeutung haben (z.B. Furry-Theorem).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
C-F-Ströme
c-Quark

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Filamentlampen | Simultanblendung | Hamilton-Formalismus für Felder

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen