A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Cache

ein als statisches RAM realisierter, schneller Pufferspeicher. Die Funktion des Cache beruht auf den Prinzip des inhaltsadressierbaren Speichers (Assoziativspeicher). Dabei wird der Speicher in zwei Bereiche aufgeteilt, in die Tagregister und den eigentlichen Informationspuffer. In den Tagregistern wird ein Kennzeichen (Tag) für gespeicherte Information abgelegt. Wird der Pufferspeicher gelesen, so wird eine Aufrufinformation (Maske) mit den Informationen im Tagregister verglichen. Kommt es an irgend einer Stelle zu einer Übereinstimmung, so kann die gepufferte Information benutzt werden, sonst wird die gesuchte Information gegen eine alte, im Cache gespeicherte, ausgetauscht. Durch effektive Nutzung von Cache-Speichern kann ohne wesentliche Leistungeinbusse, auf kostspielige grosse statische RAMs verzichtet werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Cabibbo-Winkel
CaCO3-Struktur

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Direktzugriffsspeicher | Straßenbeleuchtung | Europium

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen