A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

CTC

Engl. Abk. für counter timer circuit, Zähler-Zeitgeberbaustein. Systemschaltkreis f IS) eines Mikrorechners, der bestimmte Zähl funktionen und Zeitsteuerungen für den Mikroprozessor zu dessen Entlastung übernimmt. Der C. wird besonders in der Automatisierungstechnik zur zeitlichen Steuerung bestimmter Abläufe bzw. zur zyklischen Abfrage bestimmter Meßpunkte benutzt. Man kann diesen Vorgang zwar über den internen Takt des Mikrorechners und die Software steuern, das würde aber die Arbeitsgeschwindigkeit des Gesamtsystems herabsetzen. Durch den Einsatz eines C. wird zusätzlich die Flexibilität des Systems erhöht, da die C. meist mehrere auswählbare Betriebszustände und mehrere voneinander unabhängige Kanäle haben. So ist die Bewältigung verschiedener zeitlich unterschiedlicher Steueraufgaben relativ problemlos möglich.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
CT-Exponentialsteuerung
CTD-Gerät

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Kurzhauberfahrzeug | Ergonomie | Deck

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen