A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

D10

internationale Klasse „10“; Kurzbezeichnung der „Tenreater“ für Modellsegeljachten der Gruppe „Freifahrende Segeljachten“. Für ein „10“er Modell gelten gemäß den NAVIGARegeln folgende Bauvorschriften: 1) Zugelassen sind nur Monorümpfe, deren Ladewasserlinie umgekehrt proportional der Segelfläche ist 2) Formel zur Berechnung des Rennwerts: LNL S/122903 = max. 10 (LwL Wasserlinienlänge bei startklarem Modell in Süßwasser in cm, S Segelfläche in cm2 = max. 122903/LWL)- Die Gesamtsegelfläche ist damit abhängig von der Wasserlinienlänge, d. h. je kürzer LWL wird, umso größer kann die Segelfläche sein. 3) Mittel, Seiten, Kugel- oder Bilgeschwerter sind erlaubt, wenn keine beweglichen Flächen als Teile des konzentrierten Ballasts mit eingenommen werden. 4) Der größte Durchmesser der Bäume darf 20 mm nicht überschreiten. 5) Es ist jede Art von Masten und Bäumen erlaubt. 6) Spinnaker wird nicht vermessen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
D0
da

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Reflexklystron | Modulationsübertragung | Ton

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen