A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Darlington-Transistor

Zusammenschaltung zweier (oder mehrerer) Transistoren mit dem Ziel, einen Quasi-Tran sistor mit sehr großem Stromverstärkungsfaktor zu erhalten. Der resultierende Stromverstärkungsfaktor des D. entspricht etwa dem Produkt der Stromverstärkungsfaktoren von VI und V2. Beim D. können npn-, pnp-Transistoren und Feldeffekttransistoren miteinander kombiniert werden. Da der Transistor VI dem Transistor V2 als Emitterfolger vorgeschaltet ist, werden mit D. sehr hohe Eingangswiderstände erreicht. Der Komplementär-D. zeigt verbessertes Temperaturverhalten. Er wird vorteilhaft in quasikomplementären Endstufen eingesetzt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Daresbury Synchrotron Radiation Source
Darrieus

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Feile | Geisterzahl | Flächenleuchte

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen