A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Depolarisator

ein Stoff, der in einem galvanischen Element der galvanischen Polarisation entgegenwirkt. Die Hauptursache der galvanischen Polarisation ist die Abscheidung von Wasserstoff an der Kathode, wodurch die Spannung erniedrigt und der Innenwiderstand erhöht wird. Daher besteht ein Depolarisator meist aus oxidierenden Substanzen, die der Kathode oder dem Elektrolyten beigemischt werden, wie Chrom- oder Salpetersäure, Kaliumbichromat oder Braunstein (MnO2). Dieser gab der Braunsteinzelle, die z.B. als 1,5-V-Taschenlampenbatterie benutzt wird, ihren Namen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Depolarisationsresonanzen
Deponiegas

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Stößelstange | Landau-Gleichung | Massenmittelpunktsatz

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen