A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Duplexdruck

Einfaches Verfahren zur Herstellung eines Zweifarbendrucks mit Hilfe der Autotypie (Buchdruck). Von einem Foto werden zwei Tonauszüge hergestellt, ein kräftiger, der die Zeichnung, und ein weicher, der die Halbtöne und Lichter der Vorlage wiedergibt. Von beiden werden, mit unterschiedlichen Rasterwinkeln kopiert, Autotypien hergestellt. Entscheidend für den nun folgenden Übereinanderdrudk ist die Wahl der Farben. Meist wird die Zeichnungsplatte in Schwarz gedruckt und die Tonplatte mit einer »leichten«, also hellen Farbe (auch Grau). Noch preiswerter ist die »falsche« Duplex-Autotypie. Hier wird nur ein gerasterter Druckstock verwendet, um beide Farben zu drucken, wobei beim andersfarbigen Zweitdruck die Druckplatte gegenüber dem Erstdruck etwas verdreht wird, wodurch die Rasterpunkte des Erstdrucks teilweise oder ganz in den Zwischenräumen des Zweitdrucks sichtbar werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Duplexbremse
Duplexkabel

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : SNOM | Lichtstärkeverteilungskurve | Brennstoffrecycling

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen