A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Entspannungsmaschinen

Kraftmaschinen, deren Arbeitsmedium auf einen niedrigen Druck entspannt und mechanische Arbeit abgegeben wird. Ihre Aufgabe besteht in der Enthalpieverminderung bzw. Temperatursenkung des Gasstromes, also zur Erzeugung von Kälteleistung. Entspannungsmaschinen arbeiten entweder nach dem Verdrängerprinzip (Kolbenentspannungsmaschine) oder dem Strömungsprinzip (Turboentspannungsmaschine, Entspannungsturbine bzw. Kälteturbine). Erstere werden vorteilhaft für kleine bis mittlere Volumenströme bei hohem, eventuell sogar schwankendem Druckgefälle eingesetzt. Letztere arbeiten am günstigsten, wenn grosse Volumina bei verhältnismässig niedrigen Druckverhältnissen zu entspannen sind. Entspannungsmaschinen spielen eine wichtige Rolle bei der Luftzerlegung und der Verflüssigung von Gasen wie Wasserstoff, Helium, Erdgas und bei der Ethylengewinnung.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Entspannungsdüse
Entspiegelung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Clusterwachstum | Luftwalzen | Youngsche Gleichung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen