A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Ewald

Peter Paul, deutscher Physiker, *23.1.1888 Berlin, †22.8.1985 Ithaca (N.Y.); 1921-37 Professor in Stuttgart, nach der Emigration 1939-49 in Belfast, danach am Polytechnical Institute in Brooklyn (New York); bedeutende theoretische Untersuchungen (1917) zur Streuung von Röntgenstrahlen an Kristallgittern; fand eine geometrische Methode (Ewald-Konstruktion, Ewaldsche Ausbreitungskugel) zur Ermittlung der Richtungen und Wellenvektoren der bei der Kristallstrukturanalyse an den Netzebenen des Kristallgitters reflektierten Strahlen; nach ihm und C.W. Oseen ist das Ewald-Oseen-Theorem zur Ausbreitung von Licht in einem Medium benannt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Evolution, biologische
Ewald-Konstruktion

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : effektive Äqivalentdosis | Halbwertszeit | akustische Holographie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen