A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Fermat

Biographien, Pierre de, französischer Mathematiker und Jurist, *20.8.1601 Beaumont de Lomagne (bei Montauban), †12.1.1665 Castres (bei Toulouse); studierte Rechtswissenschaften und arbeitete zunächst als Anwalt und später als Parlamentsrat in Toulouse; zählt, obwohl er die Mathematik nur aus Liebhaberei betrieb, zu den grössten Mathematikern seiner Zeit; bedeutende Arbeiten über Zahlentheorie (Fermatsche Primzahlen, Fermatscher Satz, Fermatsche Vermutung) und analytische Geometrie; schuf mit B. Pascal die Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung (1654); durch seine Methode der Maxima und Minima Wegbereiter der Differentialrechnung; fand das für die Physik bedeutende Fermatsche Prinzip, ein Minimalprinzip zur Ableitung des Brechungsgesetzes.

Fermat

Fermat, Pierre de

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik
Fermatsches Prinzip

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Nebenkreis | CAD (Computer Aided Design) | Heisenbergsches Unbestimmtheitsprinzip

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen