A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Flüssigkeitsbremse

Verzögerungsmechanismus von Fahrzeugen, bei dem die erforderlichen hohen Reibungskräfte an den Bremsbacken durch das Prinzip der hydraulischen Presse erzeugt werden. Die beschränkte manuelle Kraft des Benutzers auf das Bremspedal wirkt auf eine verhältnismässig kleine Flüssigkeitsfläche. Der Querschnitt der durch die Pedalbetätigung bewegten Flüssigkeitssäule erweitert sich durch entsprechende Formgebung der verwendeten Leitungen zu den Bremsbacken. Die dort auf die Bremsbacken ausgeübte Kraft ist aufgrund der grösseren Fläche sehr viel grösser. Die Verwendung dieses Prinzips bei Bremsen ist möglich, weil der zurückzulegende Weg der Bremsbacken nicht gross sein muss.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Flüssigkeit, viskose
Flüssigkeitschromatographie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Bewegungsgrösse | Disklination | Hochfrequenz

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen