A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Fliehkraftversteller

Dient zur automatischen Zündverstellung bei Ottomotoren, entsprechend der jeweiligen Drehzahl. Im Prinzip sinnreich angeordnete und durch Federn in Ruhelage gehaltene Fliehgewichte. Je nach Höhe der Drehbewegung werden sie durch die Zentrifugalkräfte progressiv nach außen bewegt. Durch ihre Verbindung mit der Grundplatte des Zündverteilers einschließlich des Unterbrechernockens wird eine der Motordrehzahl angepaßte Verstellung des Zündzeitpunktes bewirkt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fliehkraftschaltung
Fliessbedingung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Mikrometer | Rechte-Hand-Regel | Knudsen-Strömung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen