A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Funktionsgenerator

Elektrodynamik und Elektrotechnik, ein Messgenerator, mit dem Wechsel- und Mischspannungen vorgegebener Kurvenform erzeugt werden können. Analoge Funktionsgeneratoren wandeln z.B. Rechteck- in Sinusschwingungen um, sie zeigen ein überschwingungsfreies Frequenz-Umschaltverhalten, haben jedoch geringe Frequenzstabilität (Abb.). Handelsübliche Geräte überdecken einen Frequenzbereich von 1 Hz-50 MHz. Digitale Funktionsgeneratoren können beliebige Kurvenformen erzeugen. Sie bestehen aus einem Rechner, einem Digital-Analog-Wandler (DAC) und einem Ausgangs-Tiefpassfilter, der das von Rechner und DAC erzeugte treppenförmige Signal glättet.

Funktionsgenerator

Funktionsgenerator: Prinzipschaltbild eines analogen Funktionsgegerators, 1: Schwellwertschalter, 2: Integrator, 3: Sinusmatrix.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Funktionselement
Funktionsprüfung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Einstein-Stark-Gesetz | Tandemantrieb | Lorenz-Attraktor

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen