A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

gefederte Masse

über dem Anienkpunktder Federung befindliche Masse des KfzModells, wie Triebwerk, Rahmen, Karosserie, Fernsteueranlage, Aufbauten u. a. Die g. M. soll im Vergleich zur ungefederten Masse groß sein, denn dann werden Fahrbahnstöße nur schwach (durch die Federung gedämpft) auf das Modell übertragen und das Modell führt nur langsame Schwingungen mit kleiner Amplitude aus. Bewegungen des Modells

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
geführte Wellen
gefilterte Rückprojektion

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Ventildirektantrieb | Auspuffgegendruck | Düsenantrieb

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen