A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

geomagnetische Koordinaten

Umwelt- und Geophysik, Oberflächenkoordinaten der Erde, die aus der geomagnetischen Breite [b*] (positiv nach Norden) und der geomagnetischen Länge [l*] (positiv nach Osten gerechnet vom Schnittpunkt des geographischen Meridians durch den borealen geomagnetischen Pol mit dem geomagnetischen Äquator) bestehen. Der geomagnetische Äquator wird durch [b*] = 0 definiert, im Gegensatz zum magnetischen Äquator (I = 0). Aus der sphärischen Trigonometrie ergibt sich folgender Zusammenhang zwischen geographischen Koordinaten (Länge l und Breite b) und geomagnetischen Koordinaten:

mit lb und bb als geographische Länge und Breite des borealen geomagnetischen Pols für die jeweilige Epoche. (Geomagnetismus)

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
geomagnetische Koeffizienten
geomagnetischer Pol

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Kolbenfilter | elektrostatische Aufladung | ADCP

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen