A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Geräusch

Physik im Alltag, 1) im physikalischen Sinne eine Schallform, deren Frequenzspektrum - im Unterschied zu Tönen und Klängen - kontinuierlich ist (Abb.) oder Frequenzen aufweist, die nicht im Verhältnis kleiner ganzer Zahlen zueinander stehen.

2) im Sinne technischer und juristischer Normen jedes unbeabsichtigte Schallereignis, im Unterschied zum Lärm, der als unangenehmes Schallereignis aufgefasst wird.

Verschiedene Geräusche, z.B. ein Knall, können ganz charakteristische Spektren haben, was die physikalische Grundlage für einschlägigen Begriffsbildungen der Alltagssprache ist (Blubbern, Knacken, Knirschen, Knistern, Prasseln, Rauschen, Zischen).

Geräusch

Geräusch: Kontinuierliches Frequenzspektrum.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Gerätesystem
Geräuschaudiogramm

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Parallelenaxiom | Verschiebung, ponderomotive | 5He

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen