A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Handlaufbeleuchtung

Beleuchtungssystem, das Verkehrsflächen in Räumen oder im Freien mit hoher Längsgleichmäßigkeit beleuchtet. Die H. wird mit Hilfe von durchgehenden oder auch unterbrochen angeordneten Lichtbändern, vorwiegend mit Leuchtstofflampen bestückt, erzielt. In Räumen werden vor allem Treppenläufe mit H. beleuchtet, indem die Leuchtstofflampen hinter dem Handlauf montiert werden . Werden die Lampen nicht nach oben abgedeckt, wird zusätzlich eine Raumaufhellung erreicht. Man erhält eine vorwiegend direkte Beleuchtung. Im Freien wird die H. zur Beleuchtung von Brücken oder Hochstraßen, die mit einem Geländer versehen sind, eingesetzt. Entsprechend den Gleichmäßigkeitsforderungen werden Handlaufleuchten einseitig oder beidseitig der Verkehrsfläche angeordnet. Die H. bedarf einer sorgfältigen Beleuchtungsplanung. Die H. ist sehr energie- und kostenaufwendig. Weiter besteht die Gefahr von Blendung der Verkehrsteilnehmer und bei unterbrochenen Lichtbändern das Auftreten von Flimmern.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Handlauf
Handlaufleuchte

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Druckwiderstandskraft | Schneckenpumpe | Germanium-Detektoren

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen