A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Hausdorff

Felix, Mathematiker, *Breslau 8.11.1868, †(Selbstmord) Bonn 26.1.1942; veröffentlichte vor seiner Lehrtätigkeit unter Pseudonym philosophische Essays und literarische Abhandlungen. Professuren in Leipzig, Greifswald (1913-21) und Bonn (1910-12, 1921-33). Seine wichtigsten Arbeitsgebiete waren die Mengenlehre und die Topologie; Hauptwerk »Grundzüge der Mengenlehre« (1914); entwickelte 1919 die Idee, auch gebrochene Dimensionen (Hausdorff-Dimension) zur Charakterisierung geometrischer Gebilde zuzulassen. Dieser ursprünglich kaum beachtete Gedanke wurde später zu einem der Ausgangspunkte für die Theorie der Fraktale.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Hausanschluß
Hausdorff-Dimension

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Pictet-Troutonsche Regel | Feedback | Rubidium-Strontium-Methode

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen