A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

hydrostatisches Paradoxon

das Phänomen, dass der Bodendruck p in einem Gefäss nur von der Flüssigkeitshöhe h, nicht aber von der Gefässform abhängt : p = r × g × h; dabei ist r die Dichte der Flüssigkeit, g die Erdbeschleunigung. Die auf eine waagerechte Bodenfläche A wirkende Druckkraft F ist nicht gleich dem im Gefäss eingeschlossenen Flüssigkeitsgewicht, sondern gleich dem Gewicht einer Flüssigkeitssäule mit der Höhe h und dem Querschnitt A, also F = r × g × h × A.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
hydrostatischer Druck
Hydrothermalismus

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Abschleppstange | Kopfwelle | analog

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen