A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Implosion

schneller Druckausgleich, hervorgerufen dadurch, dass in einem geschlossenen Gefäss der Druck innerhalb des Gefässes niedriger ist als ausserhalb und die Gefässwände aufgrund dieser Druckdifferenz oder äusserer Einwirkung plötzlich zerstört werden. Bruchstücke der Gefässwände fliegen daher zunächst in das Zentrum des Innenraumes und werden erst danach nach aussen geschleudert. Das Gegenstück zur Implosion ist die Explosion, bei der der Druck im Zentrum höher ist als in der Umgebung. Im täglichen Leben können Implosionen etwa beim Zerplatzen von Glühbirnen beobachtet werden, da zum Schutz der Glühwendel im Innern ein Unterdruck herrscht.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
implizite Funktionen-Theorem
Imponderabilität

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Quantisierung der Gitterschwingungen | Polynom | Epitaxieschicht

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen