A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Jupitermonde

16 bislang bekannte Körper, die den Planeten Jupiter in einem Abstandsbereich zwischen 128 000 km (entsprechend 1,8 Jupiterradien) und 23,7 × 106 km (333 Jupiterradien) Abstand von seinem Mittelpunkt umkreisen. Sie lassen sich aufgrund ihrer Abstände in vier Gruppen einteilen (siehe Tab.). Die Monde der beiden inneren Gruppen laufen auf nahezu kreisförmigen Bahnen, während die Bahnen der übrigen, weiter aussen umlaufenden Monde stark exzentrisch sind. Die vier äussersten Satelliten bewegen sich im Gegensatz zu den anderen Monden rückläufig, also gegen den Rotationssinn Jupiters um den Planeten. Es wird vermutet, dass es sich bei ihnen um ehemalige Planetoiden handelt. Am interessantesten und besten untersucht sind die vier Galileischen Monde Io, Europa, Ganymed und Kallisto, die schon mit einem Felstecher beobachtet werden können.

 

Jupitermonde: Bahnradien und Radien der 16 Jupitermonde in km. Die vier innersten Monde besitzen sehr unregelmässige Formen. Hier wurden die maximalen Radien angegeben, wie sie mit der Raumsonde Galileo ermittelt wurden. Die Radien der acht äusseren Monde sind unsicher.

Name

Bahnradius (km)

Mondradius (km)

Metis

1,2796 × 105

30

Adrastea

1,2898 × 105

10

Amalthea

1,813 × 105

123

Thebe

2,219 × 105

58

Io

4,22 × 105

1 816

Europa

6,71 × 105

1 563

Ganymed

1,07 × 106

2 638

Kallisto

1,88 × 106

2 410

Leda

11,11 × 106

8

Himalia

11,47 × 106

90

Lysithea

11,71 × 106

20

Elara

11,74 × 106

40

Ananke

20,7 × 106

15

Carme

22,35 × 106

20

Pasiphae

23,3 × 106

35

Sinope

23,7 × 106

20

 

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Jupiterlampen
Justi

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Hybrid-Laser | Raumladungskompensation | Fernsehen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen