A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Kaluza

Theodor Franz Eduard, deutscher Physiker, *9.11.1885 Wilhelmsthal (bei Racibórz/Polen), †19.1.1954 Göttingen; ab 1903 Studium an der Universität Königsberg bis zur Promotion 1907; Habilitation in Königsberg 1909, danach Privatdozent und ab 1922 ausserordentlicher Professor; zwischen 1929 und 1935 Ordinarius an der Universität Kiel, ab 1935 bis 1954 an der Universität Göttingen; befasste sich mit den mathematischen Aspekten der Relativitätstheorie; führte zusammen mit O. Klein eine infinitesimal kleine fünfte Dimension in die vierdimensionale Theorie A. Einsteins ein, um so die Vereinheitlichung von Gravitation und Elektromagnetismus zu erreichen (Kaluza-Klein-Theorie).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kaltzeit
Kaluza-Klein-Theorie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Hybridschaltung | Emittanz | Electron Channeling Contrast

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen