A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Elektromagnetismus

Bezeichnet den Komplex aller Erscheinungen, die bei stromdurchflossenen Leitern und beim Zusammenwirken elektrischer und magnetischer Felder auftreten. Wie zeitlich sich verändernde elektr. und magn. Felder grundsätzlich aufeinander wirken, beschreiben die sog. Maxwellschen Gleichungen, (Magnetismus, Elektromagnet, Induktion). Elektrodynamik und Elektrotechnik, die Entstehung magnetischer Effekte infolge elektrischer Ströme. Bewegte elektrische Ladungen sind von magnetischen Feldern umgeben. Eine stromdurchflossene Spule besitzt ein Magnetfeld ähnlich einem Stabmagneten: Aus dem einen Ende treten magnetische Feldlinien aus und an dem anderen wieder ein, so dass die Enden der Spule den Polen eines Magneten entsprechen. Das Magnetfeld der Spule kann wesentlich verstärkt werden, wenn das Spuleninnere mit einem Ferromagnetikum ausgefüllt wird. Die im Ferromagnetikum auftretende Magnetisierung macht die Spule zu einem kräftigen Elektromagneten.

Elektromagnetismus

Elektromagnetismus: Erregung eines Magnetfeldes infolge eines Stromflusses durch eine Spule.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Elektromagnetisches Umformen
elektromechanischer Wandler

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Preonen | Townsend-Koeffizienten | Aspherix

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen