A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Kettenabbruch

bewirkt das Reaktionsende einer Kettenreaktion. Bei einer Abbruchreaktion werden die Kettenträger, deren Anwesenheit für die Fortpflanzungsreaktion notwendig sind, anderweitig verbraucht, weggefangen oder inaktiviert, ohne dass neue Kettenträger entstehen. Bei Radikalkettenreaktionen kann es z.B. durch Rekombination von Radikalen oder durch Zusatz eines Inhibitorradikals zum Abbruch kommen. Insbesondere Polymerisationsreaktionen (Polymerisation) können durch oxidative Einflüsse, durch Zusammenstoss zweier wachsender Ketten (Disproportionierung), durch Ringschluss oder durch Wandreaktionen, wobei die Aktivität einer wachsenden Kette durch Stoss an die Wand des Reaktionsgefässes verlorengeht, beendet werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ketten
Kettenantrieb

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Pfadintegral | Majorana-Effekt | Farbensinnstörung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen