A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Kohn-Effekt

Kohn-Anomalie, Auftreten von singulären Ableitungen in der Dispersionskurve von Phononen. Diese Anomalien im Phononenspektrum von Metallen lassen sich durch die Abschirmung der Wechselwirkungskräfte zwischen Gitterionen erklären, die wiederum auf der Existenz von Fermi-Flächen in Metallen als scharfer Grenze zwischen besetzten und unbesetzten Elektronenzuständen beruhen.

Der Kohn-Effekt tritt auf, wenn der Wellenvektor der Phononen ein extremaler Durchmesser der Fermi-Fläche ist, also zwei Punkte der Fermi-Fläche mit parallelen Tangentialebenen miteinander verbindet.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kohlschütter
Kohn-Sham-Gleichung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Weitwinkelobjektive | Software | Meßwinkel

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen