A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Kristallsymmetrie

Beschreibung der symmetrischen Eigenschaften von Kristallen. Symmetrieeigenschaften eignen sich besonders für die systematische Klassifizierung von Kristallen. Man unterscheidet zwischen der geometrischen, strukturellen Symmetrie im engeren Sinn und der räumlich-physikalischen Symmetrie. Die geometrische Symmetrie dient zur Charakterisierung der Grundstruktur, der Elementarzelle, eines Kristalls und behandelt die Beziehungen zwischen Abständen von Punkten und Winkeln, die die Kristallstrukturlehre zum Gegenstand hat. Die räumlich-physikalische Symmetrie tritt in den physikalischen Eigenschaften des Kristalls zutage, die sich symmetrisch in verschiedene Richtungen wiederholen. Sie wird von der Kristallphysik untersucht.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kristallstrukturen von Halbleitern
Kristallsysteme

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Oberflächenkondensatoren | Durchsichtsucher | Bindungskräfte

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen