A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Lichtwurflampe

Lampe mit kleinen Abmessungen und hohem Lichtstrom. L. zeichnen sich neben den kleinen Abmessungen durch eine hohe Leuchtdichte aus. Sie sind mit fixierten Sockeln ausgerüstet, um ein ständiges Nachjustieren beim Einsatz in optischen Geräten zu vermeiden. Wegen der hohen Leuchtdichte ist bei diesen Lampen die Lebensdauer mit 50 h bis 200 h bei genauer Einhaltung der Brennlage angegeben. Zur Erhöhung der Leuchtdichte können Spiegel in Geräte hinter den Lampen eingesetzt werden. L. erzeugen hohe Betriebstemperaturen und sind stoßempfindlich. Deshalb ist beim Einsatz auf eine gute Durchlüftung zu achten. L. werden mit Leistungen von 3 W bis 20 000 W und Nennspannungen von 6 V bis 220 V gefertigt. Der erzeugte Lichtstrom kann dabei je nach Lampentyp und Leistung bis 600 000 Im betragen. Fassungen und Kolbenausbildungen sind sehr unterschiedlich und dem Verwendungszweck angepaßt. Der Einsatz erfolgt in Filmprojektoren, als Studio-, Projektions- und Tonfilmlampen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Lichtwert
Lichtzeitung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : PDP-Spülung | Atomstrahlkühlung | Magnetotellurik

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen