A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Argelander

Friedrich Wilhelm August, deutscher Astronom, *22.3.1799 Memel, †17.2.1875 Bonn; ab 1820 Assistent von F.W. Bessel an der Königsberger Sternwarte; 1823 Observator in Åbo, 1828 in Helsingfors; 1837 als Professor zur Gründung und Leitung der Sternwarte nach Bonn berufen; 1863 Gründer der Astronomischen Gesellschaft; zunächst Arbeiten über die Eigenbewegungen der Sterne und die Pekuliarbewegung der Sonne; verdient um die Erforschung der veränderlichen Sterne (Einführung der Methode der Stufenschätzung von Sternhelligkeiten); gab 1843 einen Sternatlas ("Uranometria Nova") heraus, einen Atlas der mit blossem Auge sichtbaren Sterne; berühmt vor allem durch die Bestimmung der Örter und scheinbaren Helligkeiten von 324198 Sternen (bis ca. 9,5te Grössenklasse) mit Hilfe eines kurzbrennweitigen Refraktors von nur 7,5cm Öffnung ("Bonner Durchmusterung", 1846-63).

Argelander

Argelander, Friedrich Wilhelm August

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Argand-Diagramm
Argon

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Randverdunkelung | Achslift | Polarisationsrichtung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen