A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Leuchtdichte

Lichttechnische Größe, die die Helligkeit von Primär- oder Sekundärlichtquellen charakterisiert. Formelzeichen L Einheit cd/m2 (Candela/Meter2) Die L. ist gleich der Lichtstärke (/), die pro scheinbar leuchtender Fläche (As) abgegeben wird . Eine weitere Einheit ist cd/cm2 (Nit, Apostilb, Stilb; Lambert, Footlambert). Die L. ist ein Maß für die Helligkeit einer Fläche. Die örtliche Verteilung der L. wird in L.-Kurven oder Isostilbdiagrammen dargestellt. Von den Augen werden L.-Unterschiede wahrgenommen. photometrisches Analogon zur Strahldichte. Die Leuchtdichte L ist als Dichte des durch eine Fläche in einer bestimmten Richtung durchtretenden Lichtstroms definiert. Sie kann auch als die von einer Flächeneinheit senkrecht abgestrahlte Lichtstärke betrachtet werden. Ihre Einheit ist cd / m2 (Candela pro m2).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Leuchtdecke
Leuchtdichte örtliche

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : synchron | Sonnenlicht | Mott

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen