A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Ligandenfeldtheorie

Theorie, die Festkörper als Komplexverbindungen betrachtet. Sie beschreibt die Auswirkung des von den Liganden erzeugten Feldes auf das Elektronensystem des betrachteten Zentralatoms bzw. -ions sowie die damit zusammenhängenden Strukturveränderungen eines Kristalls. Die Ligandenfeldtheorie ist eine Erweiterung der (rein an der Elektrostatik orientierten) Kristallfeldtheorie um die dort vernachlässigten Einflüsse von kovalenten Bindungen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ligandenfeldaufspaltung
LIGO

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Ruhemasse | Definition | Ätzverfahren

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen