A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Lz

LzQuantenmechanik, z-Komponente des Drehimpulses. Ist das zu beschreibende quantenmechanische System durch ein homogenes Magnetfeld H symmetriebestimmt, dann ist es zweckmässig, die z-Achse des beschreibenden Koordinatensystems in die Richtung des Magnetfeldes zu legen. Daher wird auch die z-Komponente des Systemdrehimpulses L ausgezeichnet sein. Die Komponente Lz = xpy - ypx genügt dabei den Vertauschungsregen

 und .

Üblicherweise benutzt man bei der Behandlung quantenmechanischer Systeme im Magnetfeld die Eigenzustände von Lz. In diesen Zuständen haben die x-Komponente Lx und die y-Komponente Ly keinen bestimmten Wert, das Quadrat des Bahndrehimpulses L2 und, im Falle des Zentralkraftfeldes V(r), die Energie E allerdings schon.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
lyotropische Flüssigkristalle
m

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Kristallographik | Stokessches Reibungsgesetz | Störgrösse

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen