A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Magermotor

Sparsamer und relativ schadstoffarm verbrennender Ottomotor. Während in einem herkömmlichen Benzinmotor Kraftstoff und Luft in einem Gewichtsverhältnis von 1:14 bis 1 : 16 gemischt werden, liegt das Verhältnis beim M. bei 1:19 bis 1:22. Dieses kraftstoffarme Gemisch läßt sich nur dadurch komplikationslos zünden, daß seine Eintrittsgeschwindigkeit in den Brennraum wesentlich erhöht wird. Das gelingt vor allem durch besondere Gestaltung der Einlaßkanäle, die z. B. beim HCS (High Compression Swirl)-Motor von Ford so gestaltet sind, daß sich im Zylinder zusätzlich ein verdrallter Gemischwirbel ausbildet.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Magellan-Sonde
Magic Angle Spinning

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : BDI-Verfahren | Van-der-Waals-Bindung | Luftaufwand

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen