A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Magnetosphäre

der Bereich um einen Planeten oder einen Stern, der von dessen Magnetfeld dominiert wird. In dieser Region befinden sich geladene Ionen, Elektronen sowie neutrale Teilchen, die beispielsweise im Falle des Erdmagnetfelds aus dem Sonnenwind stammen. Ohne diesen ständigen Strom geladener Teilchen würde sich das Erdmagnetfeld etwa 100 Erdradien weit in alle Richtungen erstrecken. Durch den magnetischen Druck dieser Teilchen wird es auf der sonnenzugewandten Seite jedoch auf etwa 15 Erdradien zusammengepresst und erreicht auf der von der Sonne abgewandten Seite eine Ausdehnung von etwa 1 000 Erdradien. Am Aussenrand der Magnetopause entsteht durch den Sonnenwind zudem eine als Bowshock bezeichnete Stossfront, da die geladenen Teilchen drastisch abgebremst und vom Erdmagnetfeld abgelenkt werden. Damit ein Planet eine Magnetosphäre entwickeln kann, ist nicht unbedingt ein inneres Magnetfeld wie bei der Erde notwendig. Eine Oberflächenmagnetisierung oder eine Ionosphäre genügen bereits.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Magnetosomen
Magnetostatik

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Defektcluster | Delta-Trägerrakete | Hammer

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen