A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

metallische Gläser

spezielle Gläser bzw. amorphe Festkörper, meist auf der Basis von Metall-Metalloid-Legierungen wie Fe-B, Pd-Si und Co-P. Sie werden durch unterschiedliche Abschreckmethoden aus der Schmelze mit Kühlraten von 105-106 K / s als dünne Bänder mit Dicken von 10-100 mm hergestellt. Extrem leichte Glasbildner sind vielkomponentige Systeme wie Cu-Al-Ni-Zr und Zr-Ti-Ni-Cu, die bei sehr geringen Kühlraten von etwa 1 K / s als massive Proben mit Abmessungen von einigen cm hergestellt werden können. Die Glasübergangstemperatur Tg (Glas) vieler metallischer Gläser liegt in der Grössenenordnung Tg » 600 K. In der Technik werden metallische Gläser besonders als amorphe magnetische Materialien verwendet.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
metallische Bindung
metallische Leitfähigkeit

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Ölrückströmung | Pohlmann-Zelle | Hamiltonsche Wirkungsfunktion

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen