A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Metametalle

selten verwendete Bezeichnung für die Metalle Be, Sn (b-Form), Pb, In, Tl, Zn, Cd, Hg. Sie unterscheiden sich von ihren metallischen Periodennachbarn durch verhältnismässig niedrige Schmelzpunkte, kleinere elektrische und thermische Leitfähigkeit (elektrische Leitfähigkeit, Wärmeleitfähigkeit) sowie weniger symmetrische Kristallstrukturen. Sie sind jedoch normale Elektronenleiter (mit negativem Temperaturkoeffizient), zeigen normales Schmelzverhalten und glänzen metallisch.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Metamagnetismus
metastabile Zustände

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Wellensystem | X-Band | Bertrand

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen