A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Mode, transversaler

Laserphysik und -technik, elektromagnetischer Eigenschwingungszustand eines Systems in transversaler Richtung, also senkrecht zur Ausbreitungsrichtung. Moden in einem konfokalen Resonator werden TEM-Moden genannt, da die Feldverteilungen in guter Näherung trotz auftretender Beugungseffekte transversale elektromagnetische Wellen sind. In einem TEMlpq-Mode eines Resonators mit zylindrischer Symmetrie (runde Spiegel) ist l die azimutale und p die radiale Modenzahl, bei einer rechtwinkligen Symmetrie sind in einem TEMmnq-Mode die Indizes m und n horizontale bzw. vertikale Modenzahl. In beiden Fällen ist die Modenzahl gleich der im Intensitätsprofil auftretenden Punkte minimaler Intensität. Für beide Symmetrien hat der TEM-Grundmode TEM00 eine in radialer Richtung gaussförmige Intensitätsverteilung. Moden höherer Modenzahl haben eine höhere Frequenz n (und damit höhere Energie) und eine breitere räumliche Ausdehnung. Letzteres macht man sich besonders bei schmalbandigen Lasern (single mode Laser) zunutze, indem man höhere Moden durch eine Modenblende unterdrückt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Mode, longitudinaler
Modellalter

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Branch-Highway | Dampfzellen | Festigkeit

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen