A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Normzustand

Im Internationalen Einheitensystem beträgt der Normzustand Thermodynamik und statistische Physik, definierter thermodynamischer Zustand eine Gasvolumens mit vereinbartem Druck und vereinbarter Temperatur.

Historisch bedingt gibt es mehrere Normzustände: den physikalischen Normzustand mit Tn = 273,15 K (0° C), und pn = 101 325 Pa (760 Torr) und den technischen Normzustand mit Tn = 10° C, 15° C oder 20° C und pn = 9,806 55 × 104 Pa (= 1 kp / cm2) und der relativen Feuchte f = 0. Ein in der Spektroskopie gebräuchlicher Normzustand ist durch die Temperatur 15° C und den Druck von 9,999 2 × 104 Pa (= 750 Torr) bei trockener Luft und 0,03 Vol-% CO2 gegeben.

Wegen dieser Mehrdeutigkeit bevorzugt man heute die Nennung der Bezugswerte.

In der Akustik bezeichnet der Normzustand vereinbarungsgemäss »normale« Bedingungen bei der Bestimmung der Mediumkonstanten, z. B. bei Luft eine Temperatur von 0° C, einen Druck von 101,325 kPa, 0,03 Mol-% CO2-Gehalt und 0 % Wasserdampfgehalt, bei Süsswasser 15° C und 0 % Luftgehalt, bei Salzwasser (Meerwasser) 3,16 % Salzgehalt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Normverbrauch
Norrish

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Minenleg- und Räumschiffsmodell | Kugelgelenkkupplung | Babinet-Soleil-Kompensator

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen