A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Oberflächenrauhigkeit

Oberflächen- und GrenzflächenphysikStrömungsmechanik, technischer Begriff zur Beschreibung der Rauhigkeit einer Festkörperoberfläche. Er kann Grössenordnungen umfassen und wird von atomaren Variationen (10-10 m) bis hin zu makroskopischen Grössenunterschieden (etwa 10-3 m) verwendet. Die Oberflächenrauhigkeit eines Materials (Festkörpers) spielt eine wesentliche Rolle für dessen Funktionsweise und wird im grossen Stil industriell untersucht (Oberflächenanalyse).

In der Strömungsmechanik wird die Oberflächenrauhigkeit ermittelt, indem man die Strömungswiderstände mit denen von künstlich erzeugten Oberflächen verschiedener Sandrauhigkeit vergleicht. Sie ist eine wichtige Grösse bei der Untersuchung des Umschlags von laminarer Strömung zu turbulenter Strömung (hydraulisch glatt).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Oberflächenrandschicht
Oberflächenrekonstruktionen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Propylen | Flachbuchse | Untergrund

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen