A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Onsagersche Reziprozitätsbeziehungen

Thermodynamik und statistische Physik, die Relationen Onsagersche Reziprozitätsbeziehungen für die zur quantitativen Beschreibung irreservibler Prozesse benutzten kinetischen Koeffizienten (Onsager-Koeffizienten) Onsagersche Reziprozitätsbeziehungen eines thermodynamischen Stromes Onsagersche Reziprozitätsbeziehungen (Xk: thermodynamische verallgemeinerte Kräfte). Die Relationen leiten sich aus der Annahme ab, dass die zeitliche Entwicklung einer mikroskopisch reversiblen Fluktuation ai eines Parameters xi um den Gleichgewichtszustand (d.h. Onsagersche Reziprozitätsbeziehungen) einem linearen Gesetz folgt, Onsagersche Reziprozitätsbeziehungen, wobei die Fluktuationen unabhängig sind, Onsagersche Reziprozitätsbeziehungen. Der Gültigkeitsbereich der Onsagerschen Reziprozitätsbeziehungen endet, wenn Flüsse und Kräfte nicht mehr linear zusammenhängen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Onsager-Lösung
Oort

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Luv | M A N -M-Verfahren | Maupertuis

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen