A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Parameter

Bezeichng. für variable mathematische und physikalische Größen, die im Einzelfall zusammenwirken, meßbar und veränderbar sein können. Zutreffend ist im allg. auch das Wort »Einflußgrößen«. In der Elektronik: Bei der Darstellung einer Gruppe gleicher funktioneller Abhängigkeit zwischen zwei Größen zur Unterscheidung benutzte dritte Einflußgröße, die in einem vorgegebenen Raster verändert wird f Kennlinie). Kenngröße zur Beschreibung der Eigenschaften von Bauelementen, Schaltungen, Geräten oder Anlagen. Die Kenntnis der Qualitäts-P. von Bauelementen, Geräten usw. ist Voraussetzung für ihre zweckmäßige Anwendung. Wesentliche P. von » Operationsverstärkern sind beispielsweise Offenschleifenverstärkung, Eingangswiderstand, Ausgangswiderstand, Gleichtaktunterdrückung, Slew-Rate, Offset. Normen und Einheiten, nach DIN 5485 die Benennung einer Kombination physikalischer Grössen, die als neue Grösse weiterverwendet wird oder die Benennung von Koeffizienten in Gleichungen, die einem bestimmten Zustand des beschriebenen Systems zugeordnet sind.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Paramagnetismus
parametrische Röntgenstrahlung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Taster | Heterosphäre | Verstellregelung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen