A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Oortsche Rotationsformel

Astronomie und Astrophysik, nach dem niederländischen Astronomen Jan Hendrik Oort benannt Formel, nach der sich die Radialgeschwindigkeiten vr und Tangentialgeschwindigkeiten vt in Abhängigkeit von der galaktischen Länge l und dem Sonnenabstand r für Sterne bis etwa 1 000 pc Entfernung von der Sonne berechnen lassen. Die Formeln lauten vr = Ar sin(2l) und vt = Ar cos(2l) + Br mit den Oortschen Konstanten A = 14,3 km s-1 kpc-1 und B = -12,0 km s-1 kpc-1. Die Bahngeschwindigkeit der Sonne ergibt sich aus der Differenz A - B und einem Abstand zum galaktischen Zentrum von 8,5 kpc zu 224 km s-1.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Oort
Oortsche Wolke

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Innenleistung | Dreifachfärbung | Pferdestärke

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen