A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Plasmaalbumin

Medizinische Physik, Medizintechnik, Albumin, ein Plasmaprotein, das 60 % der Gesamtproteinmenge des Blutplasmas ausmacht. Es hat ein Molekulargewicht von 69 000 und liegt in einer Konzentration von ca. 4 g / dl im Blutplasma vor. Etwa 80 % des kolloid-osmotischen Drucks des Blutes werden durch das Albumin verursacht. Da die Albumin-Moleküle relativ klein sind und in einer hohen Konzentration vorliegen, bilden sie eine grosse Gesamtoberfläche. Deshalb eignet sich das Albumin besonders als Trägerprotein für eine Reihe von Verbindungen wie z.B. Bilirubin, Fettsäuren, Gallensäuren und körperfremde Stoffe wie Penicillin, Sulfonamide und Quecksilber. Ein Albumin-Molekül kann z.B. 25-50 Bilirubin-Moleküle (MG 500) transportieren.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Plasma-Wand-Wechselwirkung
Plasmaätzen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Überlastungsschutz | Shell-Galaxien | Crossover-Resonanzen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen