A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Plotter

Zur Peripherie eines Computers gehörendes und von diesem gesteuertes Zeichengerät. Zu unterscheiden sind zwei Hauptformen: 1. Flachbrett- oder Tischpl. mit einer ebenen Fläche, auf die das Papier gespannt wird und über das eine Koordinatensteuerung ein Zeichenwerk bewegt. 2. Walzen- oder Trommelplotter. die das Papier über eine rotierende Walze vor- und zurückbewegen, während das Zeichenwerk quer zur Drehrichtung hin- und herläuft. In der Elektronik: Engl. plot, grafisch darstellen. X, Y-Koordina tenschreiber. Spezielle Ausführungsform eines Druckers zur rechnergesteuerten Darstellung von Kurven, Kennlinien und anderen zweidi mensionalen Abbildungen. Am Zeichentisch sind zwei Führungen rechtwinklig zueinander angebracht, auf denen sich der senkrechte (Y-) 2 und der waagerechte (X-) Antrieb 3 bewegen können. Im Schnittpunkt der beiden Schienen 4 befindet sich der Schreibkopf 5, der den Zeichenstift trägt. Die Bewegung der Antriebe sowie das Ein- und Ausschalten des Schreibstifts werden vom Rechner gesteuert. P. werden vielfältig in der Rechentechnik eingesetzt, beispielsweise beim CAD, zum rechnergesteuerten Zeichnen von Landkarten, Kurven oder Kennlinien.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
PLL-Schaltung
Plumes

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Bugfahrwerk | doppelfokussierendes Massenspektrometer | Wirkspannung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen