A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Polytrope

Thermodynamik und statistische Physik, Kurve im Zustandsdiagramm, auf der die spezifische Wärmekapazität c während einer Zustandsänderung konstant bleibt. Die Gleichung der Polytropen lautet in Abhängigkeit vom Druck p, vom Volumen V und dem Polytropenexponenten n: Polytrope. Hierbei ist n gegeben durch

Polytrope 

(Polytrope: spezifische Wärmekapazität bei konstantem Druck, Polytrope: spezifische Wärmekapazität bei konstantem Volumen). Er liegt für viele praktisch wichtigen Fälle zwischen 1 und Polytrope, dem Adiabatenexponenten. Entsprechend gilt für die Abhängigkeit von der absoluten Temperatur T:

Polytrope

Die Polytrope umfasst andere wichtige Zustandsänderungen als Spezialfall:

für Polytrope die Isobare (Polytrope),

für Polytrope die Isotherme (Polytrope),

für Polytrope die Adiabate (Polytrope) und

für Polytrope die Isochore (Polytrope).

In der Abb. ist eine Schar von Polytropen in Abhängigkeit vom Polytropenexponenten dargestellt. Insbesondere erhält man mit Polytrope die Kosmogonide.

Die spezifische Wärmekapazität der Polytropen in Abhängigkeit vom Polytropenexponenten n wird durch

Polytrope

beschrieben.

Polytrope

Polytrope: eine Schar von Polytropen (c: Adiabatenexponent).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Polystyrolkleber
polytroper Prozess

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Bremsluftdüse | Standard-Zellen-IS | Methanol

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen